Bedeutung

Das Universum, das wir erfahren, ist Energie. Die statischen Energie wird Brahman genannt und ist männlich. Wenn sich Energie zu bewegen beginnt, wird sie Shakti genannt und weiblichen Gottheiten zugeordnet, jeweils als Gemahlin der männlichen Gottheit.

 

Durga steht für den kraftvollen Aspekt der Mutter, die alle Negativität zerstört. Mit Lakshmi kann dann eine positive Persönlichkeit aufgebaut werden, die Selbstkontrolle, Toleranz und Liebe entwickelt. Lakshmi verkörpert Reinheit und Schönheit. Sarasvati verkörpert Wissen und Weisheit, sie liebt die Kunst, vor allem die Musik. Wenn auf der Welt etwas aus dem Gleichgewicht, außer Kontrolle gerät, verbinden sich die Energien von Durga, Lakshmi und Sarasvati zur schrecklichen Kali. Kali ist die Zerstörerin. Sie ist die Transzendente, sie steht für Wandel und Veränderung. Erst aus der Dunkelheit entsteht das Licht.

Übersetzung

Die göttliche Mutter ist Energie (Shakti).

Sarasvati  ist die Energie von Brahma, dem Schöpfer.

Lakshmi ist die Energie von Vishnu, dem Erhalter.

Durga ist die Energie von Shiva, dem Zertstörer/Transformator.

Shakti ist die Energie der Willenskraft (iccha), der Handlung (kriya) und der Weisheit (jnana).

Du bist das Licht aller Geschöpfe (Vasudeva).

Shakti ist die weibliche Energie der Deva (Göttin), die die Illusion (maya) schafft, und sie ist die Energie im Lehrer (guru).